Joomla! ist eines der am weitesten verbreiteten Content Management Systeme weltweit. Auch web2use.ch arbeitet seit Jahren erfolgreich mit Joomla!. Doch warum eigentlich? Warum ist dieses System so beliebt und wird sowohl für sehr kleine als auch für sehr grosse Seiten, eingesetzt?

Das Bild zeigt das Joomla-Logo mit dem Slogan:

10 Gründe dafür, warum Joomla wirklich Sinn macht:

  • Es kostest dich nichts!
    Joomla! ist eine Open Source-Software und ist nicht mit Lizenzkosten belegt. Wenn du dich für Joomla! entscheidest, darfst du es kostenlos verwenden.

  • Du kannst dich auf deine Inhalte konzentrieren
    Joomla! ist ein Content Management System (CMS). Das bedeutet: Webdesign und Inhalte sind getrennt. Du kannst die Seite bewirtschaften, ohne dir über die Darstellung der Inhalte Gedanken machen zu müssen. Denn die Darstellung wird zentral vorgegeben.

  • Du brauchst keine Zusatzprogramme
    Joomla! ist komfortabel. Du benötigst für die Aministration der Seite keinerlei Zusatzprogramme. Alle Funktionen sind in Joomla selber enthalten und ermöglichen dir problemloses Arbeiten. Mit einem Internetbrowser wie dem Firefox, Chrome, Safari oder dem Microsoft Edge kannst du Joomla in allen Einzelheiten bedienen. Und du kannst deine Inhalte in Joomla auch ohne Programmierkenntnisse problemlos selber pflegen.

  • Du kannst es überall nutzen
    Joomla! kann überall aktualisiert werden: Du benötigst lediglich einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugaung. Damit kannst du von irgendwo auf der Welt deine Website aktualisieren. Da du keine Zusatzprogramme brauchst, hast du von überall her den kompletten Funktionsumfang zur Verfügung.

  • Du können Joomla auch auf deinem Handy aktualisieren
    Joomla! ist mobiltauglich: Mit Joomla! 3 hat das CMS eine Administrationsoberfläche erhalten, die du problemlos auch mit einem Tablet oder einem Smartphone bewirtschaften kannst. Natürlich ist es an einem PC bequemer. Aber wenns mal pressiert gehts auch so. Denn: Joomla! ist responsive geworden.

  • Du kannst einfach festlegen, wer was sieht.
    Joomla! verfügt über eine sehr solide Benutzerverwaltung: Benutzergruppen mit ganz spezifischen Rechten, Redaktoren, die direkt im Frontend Inhalte anpassen können und passwortgeschützte Bereiche für eine unendliche Anzahl von Benutzergruppen - all das ist möglich.

  • Du erhältst regelmässig Updates
    Joomla! wird laufend aktualisiert: Die weltweite Community, die Joomla pflegt, sorgt laufend für Updates und stopft die Sicherheitslücken. Damit ist Joomla stets auf dem neusten Stand.

Joomla-Updates sind extrem wichtig

Zwar veröffentlicht die Joomla-Community laufend Updates, doch diese nützen nur etwas, wenn sie auch regelmässig eingepflegt werden. Websites mit veralteten Joomla-Installationen sind nicht sicher. Aus diesem Grund müssen Joomla-Versionen möglichst zeitnah eingepflegt werden. Und hier gilt: Kein Update ohne Sicherung!

Wenn du Joomla nicht so gut kennst, solltest du hier die Unterstützung von Fachleuten in Anspruch nehmen. Einen kleinen Eindruck von der Materie erhältst du aber hier:

Nur gepflegte Seiten sind sicher!

  • Du kannst mit Joomla fast alles machen
    Joomla! kann erweitert werden: Im Joomla!-Extensions Directory gibt es Stand heute (Anfangs 2021) über 6000 Erweiterungen, mit denen der Funktionsumfang von Joomla erweitert werden kann.

  • Du kannst mit Joomla fast alles darstellen
    Joomla! kennt beim Webdesign keine Grenzen: Und auch bei der Grösse ist Joomla nicht eingeschränkt. Selbst mehrsprachige Seiten und Seiten mit mehreren hundert Inhaltsseiten laufen problemlos und performant mit Joomla.

  • Joomla! macht Spass!
    Dadurch, dass Joomla in seiner Struktur sehr einfach zu handhaben ist, macht es ganz einfach Freude, damit zu arbeiten.